Kurze Nikolaussprüche


Alles ist bereit

Mein lieber guter Nikolaus,
Du liebst die Winterzeit,
komm auch mal in unser Haus,
es ist alles bereit.

Lebkuchen und Zimtstern fein
Äpfel, Mandeln und Makronen,
Kerzen, Kugeln, Lichterschein,
sollen Dich belohnen.

Kommst Du mit deinem Sack vorbei,
ich freue mich auf Dich,
Lametta-Glanz und Schleckerei,
die schönste Zeit für mich.

Weihnachten im Wald

Eulen, Igel, Hasen,
warten schon im Schnee
verschwunden ist der Rasen,
fast wie durch eine Fee.

Verwunschen scheint der Wald,
weiß – weiß ist alle Welt,
Sankt Nikolaus kommt bald,
so vieler Kinder Held.

Gute Kinder, schlechte Kinder

Nikolaus, Nikolaus,
heut’ ist es so soweit!
Warten mussten wir so lange,
Kinder seid bereit!

Die guten Kinder dürfen jubeln,
für sie ist alles fein,
die schlechten Kinder werden grummeln,
ihr Gabentisch ist klein.

Im nächsten Jahr wird’s besser geh’n,
so denken sie sich dann,
brav sein, lernen, helfend sein,
so gut man eben kann.

Doch keiner geht heut’ ohne was,
Sankt Nikolaus ist gut,
denn alle Kinder kriegen was,
und das macht ihnen Mut.

Danke lieber Nikolaus

Danke lieber Nikolaus
für Deine guten Gaben.
Alles was wir uns gewünscht,
durften wir nun haben.

Im nächsten Jahr, das hoffen wir,
soll’s auch wieder so werden.
Wir werden gut sein und auch brav
zu allen hier auf Erden.

Dann kommst Du wieder hier zu uns
nach Hause im Dezember,
bringst Leckereien uns vorbei,
aus aller Herren Länder.

Wir danken Dir dafür recht schön,
nun gehst Du lieber fort,
auch andere Kinder warten schon,
an einem anderen Ort.

Ein Sack zum Teilen

Ein Sack, der steht im Wald.
Von wem ist der denn wohl?
Wir schauen einmal rein,
ist der denn innen hohl?

Es sind Geschenke drin,
von wem sind die denn wohl?
Wir packen mal eins aus,
ist das denn innen hohl?

Kekse sind darin,
mit Mandeln und Rosinen.
Äpfel und Orangen,
und Honig von den Bienen.

Da ruft ein Kleiner: “Klar!
Der muss vom Niklas sein!
Ein Sack mit solchen Gaben,
den trage ich schnell heim!”

Los geht’s, geschnappt den Sack und heim,
ins Trockene, Weiche, Warme,
Geschenke teilen das macht Spaß,
ich schließ’ Dich in die Arme.

Zipfelmützen und Olé!

Zipfelmützen, Zipfelmützen
hüpfen durch den Wald.
Schneller immer schneller hüpft es,
sonst wird es auch kalt.

Wer steckt denn unter dieser Mütze,
der schönen, roten, feinen?
Das kann doch nur der Nikolaus sein,
gehört die doch sonst keinem.

Wir winken aus der Ferne schnell
und eilen dann nach Haus.
Dort machen wir ein Feuer an
und gehen nicht mehr raus.

Wir warten auf die Zipfelmütz’.
Da kommt Sie durch den Schnee
hereinspaziert durch unsere Tür,
Nikolaus – olé!