Weihnachtsgrüße für einen Arzt


Viele saßen schon an seinem Tisch,
denn sie fühlten sich nicht frisch.
Jedem konnte er Rat schenken,
ihn Richtung Genesung lenken.
Ich hoffe, dass ihr da auch wisst,
wie dankbar man darum dem Arzt auch ist.
Darum wurde dieser Text gemacht:
Über sie wird oft nicht gedacht,
wie man es tun sollte,
wenn man gerecht handeln wollte.
Da die Weihnachtsglocken leuten,
die auf dieses Fest hindeuten,
sollen sie hier an dieser Stelle stehn:
Dankesworte an alle Ärzte, die meist seh’n,
wie ihre Gäste gesund gehn,
Dich, dem dieses hier zugedacht:
Danke! Viele hast du schon gesund gemacht!

Weiße Flocken sind sehr schön,
doch manch einer kann sie nicht mehr erseh’n.
Zu viel weiß an jedem Tag,
so viel, dass man es dann manchmal nicht mag.
Zu diesen Tapferen gehörst Du,
denn Dich rechnet man den Ärzten zu,
die täglich Nerven traktieren,
um die Heilung zu probieren.
Ich wünsche Dir, dass so mancher Traum,
den Du ausgrübelst unterm Weihnachtsbaum,
in die Wirklichkeit umsteigt
und das Glück stets zu Dir neigt.

So wie Du nun hier da bist,
ist abwesend, was sonst präsent ist.
Was Dir fehlt, ist all das Weiß,
all der Stress und all der Schweiß.
Ich grüße zur Wihnachtszeit
und hoffe nächstes Mal ist weit,
an dem Arbeit sich ernuet macht breit
und sich vor Dir mit ihren Problemchen bereit.
In den Festtagen, soll es Dir gelingen,
Dich zu erholen von allen Dingen.

Oft hat man Dich um sie gebracht,
um die kostbare Zeit der Nacht.
Statt Schlaf, musstet Du probieren,
Menschen wieder zu kurieren.
Auch der Tag birgt als Arzt Hast,
doch Du trägst mit Geduld die Last.
Ich hoffe, auch Du bist schon erfüllt,
von allem, was eben die Straßen einhüllt:
Kerzenduft, Lebkuchenherzen,
fröhliche Menschen, die albern und scherzen,
Lieder, die fröhlich von Tagen kunden,
die gefüllt sind mit frohen Stunden.
Gönne Dir ein wenig Ruh‘
und lass diese fröhlichen Stunden zu!

Auch Weihnachten wird man krank,
darum reiht Respekt sich direkt neben Dank,
wenn man den aufopfernden Ärzten gedenkt,
die Weihnachten keine Räucherkerzen lenkt,
da man sie andernorts dringend brauch:
Danke! Zu jenen gehörst Du auch!


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.