Weihnachtsgedichte für die erste Klasse

Der Weihnachtsmann kommt ganz bald hierher,
und trägt seinen Sack, der ist recht schwer.
“Was ist denn im Sack?” werdet Ihr sicherlich fragen,
das kann ich Euch allen ziemlich leicht sagen.
Er bringt die Geschenke für die Kinder der ersten Klasse,
und legt den Fokus auf Qualität statt Masse.
Drum freut Euch schon auf den Besucher jetzt,
er zusammen mit Eurer Lehrerin in die Schule hetzt.
Seht her, da ist er, die Tür öffnet sich,
Niklaus sieht aus gar weihnachtlich…

Draußen schneit es und ist es ziemlich kalt,
niemand möchte nun hinaus in den Wald.
Doch einer muss, das wisst Ihr sicher schon,
ihr kleinen Erstklässler, eine ganz besondere Person.
Es ist der Weihnachtsmann, der bringt Euch die Gaben,
ich schaue in Eure Gesichter: Die wollte ihr ganz bald haben.
Habt noch Geduld und tragt ihm vor ein Gedicht,
und zaubert ein Lächeln in Niklaus’ Gesicht.

Sechs Jahre zählt Ihr nun und besucht die erste Klasse,
wie schnell die Zeit vergeht, so dass ich dies nicht fasse.
Zu meiner Zeit, als ein Kind ich war,
waren die Geschenke an Weihnachten rar.
Viel wichtiger war das Zusammensein mit den Verwandten,
iPod, Handy und Co wir gar nicht kannten.
Doch Zeiten ändern sich, so seid nun die Kinder,
die sich freuen auf Weihnachten sicherlich nicht minder.
Doch vergesst nicht zu singen Lieder für den Weihnachtsmann,
damit dieser Euch die Geschenke geben kann.

Habt Kinder Ihr, mit Euren Eltern gekauft,
den Weihnachtsbaum für zu Hause, unter dem Ihr immer lauft?
Dort liegen auch die Geschenke, die Ihr erhaltet am Heiligen Abend,
das Gefühl des Wartens sicher alles andere als überragend.
Drum freut Euch auf die Schule, dort findet sie nämlich statt,
Eure erste Weihnachtsfeier, Eure Lehrerin schon alles vorbereitet hat.
Und wenn Ihr ganz lieb seid, kommt zu Euch ein Gast,
der trägt auf seinem Rücken eine ganz schwere Lest.
Seid bitte lieb, das müsst Ihr beachten,
so wünsche ich Euch frohe Weihnachten!

Innen der Ofen, draußen der Schnee,
drinnen ist’s warm, draußen gefroren der See:
Es ist Weihnachtszeit, das bedeutet für jedes Kind,
zu lernen ein Gedicht und zwar schneller als geschwind.
Denn Weihnachtsmann reicht jedem Kind das Geschenk nur dann,
wenn jenes überzeugend ein Gedicht aufsagen kann.
Auch als ich klein war, musste ich dies machen,
schon in der ersten Klasse ließ ich es richtig krachen.
Ihr 6-Jährigen, habt Spaß und genießt das Fest,
viel Spaß beim Auspacken und mit dem ganzen Rest!

Weihnachtsgedichte für die erste Klasse
5 (100%) 1 vote