Weihnachtssprüche für Tanten

Von allen meinen unzähligen Verwandten
bist Du mir einfach die Liebste, Tante.
Drum lade ich Dich auch dieses Jahr
zum Weihnachtsfest ein, es wird wunderbar.

Liebes Tantchen, weine nicht,
Weihnacht ist das Fest der Freude,
sieh, am Baum das helle Licht,
auch für Dich, da brennt es heute.

Liebe Tante, wir wollen Dich grüßen,
aus ganzem Herzen und an Dich denken,
wir wollen die Weihnacht Dir versüßen
und Dir ein wenig Gebäck dazu schenken.
Liebe Tante, draußen ist’s kalt allemal,
Schnee und Eis verhüllen unsere Welt,
drum schicken wir Dir diesen Schal,
damit er mollig warm Dich hält.

Oh nein, wir haben Dich nicht vergessen,
liebe Tante, nicht einen Augenblick,
komm’ übermorgen zu uns zum Essen,
es gibt Braten, mit Wein und gespickt.
Und dann packen wir die Geschenke aus,
die unter dem grünen Tannenbaum harren,
und lange noch gehst Du uns nicht nach Haus,
weil auch lange wir nicht mehr zusammen waren.

Liebe Tante, zum Weihnachtsfest
wünschen wir Dir auf der Welt alles Liebe,
dass das Glück Dich niemals verlässt
und Gesundheit Dir erhalten bliebe.
Liebe Tante, für Dein neues Jahr
wünschen wir Dir Mut und ganz viel Kraft,
wenn das alte auch anstrengend war,
noch ein paar Tage, dann ist es geschafft.

Ich weiß noch, als ich ein Junge war,
da hast Du mir so manches geschenkt,
das fand ich einfach so wunderbar,
dass es mir noch bis heute gedenkt.
Und jetzt, Tante, da sitzt Du hier,
an Weihnachten und ganz allein,
doch für immer bleibst Du jetzt bei mir,
niemals mehr sollst Du einsam sein.

Frohe Weihnachten wünschen wir Dir,
Tante, wie gern hätten wir Dich hier,
weil es nicht geht, haben wir gedacht,
dass dieses Päckchen Freude Dir macht.
Wir freuen uns auf Dich nächstes Jahr,
das Wiedersehen wird wunderbar.

Ich wünsche Dir ein frohes Fest
und ein glückliches neues Jahr,
Gesundheit und den ganzen Rest
und für die Reise gute Fahrt.

Es gibt keine schönere Zeit auf der Welt
für den Frieden und die Versöhnung,
als die Weihnachtszeit, die uns erhellt
die Erde mit dem Kinde als Krönung.
Und der Glaube ist der Stab in der Nacht,
er gibt Trost und macht Herzen weit,
Tante, dass auch Dir das Glück wieder lacht,
dafür beten wir in dieser Zeit.

Der Mensch kann sich glücklich preisen,
der eine Tante hat auf der Welt,
drum sollte sie schnell hier her reisen,
bevor des Schnees zu viel noch fällt.
Tantchen, packe ein paar Sachen
und nimm’ den ersten Zug, geschwind,
wir wollen’s festlich für Dich machen,
draußen weht schon der Weihnachtswind.