Weihnachtssprüche geschäftlich

Jetzt wär’ es Zeit, sich auszuruh’n
und all die Früchte zu genießen,
einmal im Jahr gar nichts zu tun,
wenn die Geschäfte uns nur ließen!
Jetzt wär’ es Zeit, in uns zu gehen,
die Hände in den Schoß zu legen,
draußen die Welt einmal zu sehen
und neuen Menschen zu begegnen.
Es ist nun Zeit, das Fest zu feiern,
den Baum mit Kugeln schön zu schmücken,
heraus aus all den Alltagsleiern,
die Liebsten richtig fest zu drücken.
Nehmt euch die Zeit, beim Weihnachtsfest,
so kurz währt nur ein Menschenleben,
damit es sich genießen lässt,
hat Gott einst seinen Sohn gegeben.

Des Menschen Leben prägt nicht nur
Jahresbilanz und Inventur,
fällt auch Dow Jones und dann der Dax,
glüht der PC und brummt das Fax,
das Telefon steht nicht mehr still,
weil jeder etwas von Dir will,
denk’ dran, das Leben ist nicht nur
Jahresbilanz und Inventur.
Des Menschen Leben, das ist auch
der schöne weihnachtliche Brauch,
ein Lied aus wunderschönen Terzen
erweicht sogar der Bosse Herzen,
geniess’, was Du im Jahr vollbracht
doch wenigstens zur Weihnachtsnacht.
Sieh’, in der Stadt die Lichter leuchten,
wie sehr Dich Deine Lieben bräuchten,
mach’ im Büro die Lichter aus
und geh’ jetzt endlich mal nach Haus.
Genug des Geldes angehäuft,
und wer im Aktenberg ersäuft,
dem flieht die Zeit, eh’ er’s gedacht,
ich wünsch’ Dir frohe, heilige Nacht.

Gern geschehen, aber sicher,
selbstverständlich, jetzt sofort,
immer wieder diese Floskeln,
Höflichkeit in einem fort.
Nie ein böses Wort zu sagen,
das ist manchmal ganz schön schwer,
viel riskieren, immer wagen,
die Zeit rennt, wir hinterher.
Jetzt ist es Zeit, anzuhalten,
endlich ganz in sich zu geh’n,
nicht mehr schalten, nicht mehr walten,
ein wenig nur, wie ist das schön.
Flocken fallen, Lieder klingen,
alles glänzt wie nie im Jahr,
Wünsche zur Erfüllung bringen,
das ist einfach wunderbar.

Ich wünsche Dir, was Du Dir wünschst, und das ist etwas Zeit,
weil die am allermeisten fehlt. Ob’s regnet oder schneit
das siehst Du nur mit schnellem Blick hinter verglasten Scheiben,
und allzu oft musst Du am Abend auch noch länger bleiben.
Ich wünsche Dir, was Du Dir wünschst, und das ist etwas Glück,
denn davon kriegt man auf der Welt oft nur ein kleines Stück.
Und hat man es erst in der Hand, wie leicht könnt’ man’s verschwenden
und steht am Ende wieder da mit allzu leeren Händen.
Ich wünsche Dir, was Du Dir wünschst heute zum Weihnachtsfest
und wenn Du es bekommen hast, dann halte es gut fest.

Euch, unseren guten Freunden wünschen wir ein frohes Fest,
dass das Glück auf dieser Erde euch niemals verlässt.
Euch, unseren guten Freunden gebührt bei Speis und Trank
für das Menschliche in euch unser tiefster Dank.

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spam protection by WP Captcha-Free