Weihnachtsverse lustig

By | 6. Dezember 2011

Sieh nur, die vierte Kerze brennt –
Wer da wohl durch den Winterwald rennt?
Das Christkind, so verzweifelt, kaum zu ermessen –
es hat heuer ganz auf Weihnachten vergessen!
Entsetzt hört man es weinen und klagen
um Hilfe will es sogar den Weihnachtsmann fragen –
doch das ist und bleibt bloß ein frommer Wunsch –
der schläft noch, ganz selig von Glühwein und Punsch!
Gott sein Dank gibt’s den Handel – mit Versand frei Haus –
sonst fiele Weihnachten wohl dieses Jahr aus!

Ob Weihnachtsfriede oder Krieg irgendwo –
Hauptsache, wir haben unsere große X-mas-Show!
Ob Kälte, ob Armut, ob Hunger im Lande –
Hauptsache, der Weihnachtsmann macht uns keine Schande!
Hauptsache, die Geschenke fallen auf uns hernieder –
um die Welt kümmern wir im neuen Jahr uns dann wieder!

Das laute Lachen wurde uns genommen,
denn die Zeit der Besinnung ist gekommen –
Lachen können wieder wir im nächsten Jahr –
Im Fasching dann, im Februar!
Doch die Weihnachtszeit ist nicht so traurig, wie man glaubt –
Ein besinnliches Lächeln voll Frieden – das ist erlaubt!

Christmas-Songs oder Weihnachtslieder –
Das ist die Frage, alle Jahre wieder,
so wie: Christkind oder Santa Claus ?
Doch Weihnacht wird’s in jedem Haus!
In welcher Sprache, das weiß ich auf jeden Fall,
das ist dem Jesukind ganz sicher vollkommen egal!

Ein Engerl, vor Tränen ganz die Augen blind,
das weint sich aus beim Christuskind –
„Seit wann ist das so, dass all die Kerzen
so stark in meinen Augen schmerzen?“
Das Christkind lacht, mit Sonnenbrillen es sich schmückt:
„Das was da blinkt und leuchtet wie verrückt,
und Dir tut in Deinen Augen weh –
das sind keine Kerzen – das ist LED!“

In dulci jubilo
Wir singen und sind froh,
denn ist vorbei der Weihnachtsstress dann,
wieder Ruhe und Friede einkehren kann!

Es leuchtet hell der Weihnachtsbaum
Voll von Geschenken ist der Raum –
Doch an eines hat wieder niemand gedacht,
wer hat denn dem Geburtstagskind ein Geschenk mitgebracht?
Und während wir ihn feiern und im Geburtstagslieder sangen,
ist das Jesukind auch heuer wieder leer ausgegangen!

Ein jeder hofft, ganz fromm und still,
dass das Christkind bringt alles, was er nur will!
Doch dem Christkind ist bei all dem großen Verlangen
jetzt langsam mal die Geduld ausgegangen –
und es bringt nur mehr auf der ganzen Welt zu allen,
Geschenke, die ihm selber gefallen!
Drum vergiss auf die Wünsche ans Christkindlein –
Es ist besser, Du kaufst selber ein!

Wir freuen uns über den Schimmer der Kerzen,
wir freuen uns über den Frieden in den Herzen,
über Weihnachtslieder und jedes Gedicht –
doch ohne Geschenke freut uns das nicht!

Liebes Jesukind, wir feiern hier die Heilige Nacht
und Du hast kein Geschenk mir gebracht!
Entschuldige bitte, das find ich vermessen,
auf meine Wünsche hast Du völlig vergessen,
was ich von Dir wollte, liegt nicht unterm Baum!
Lieber Mensch, du glaubst es kaum,
es ist mir egal, dass du ziehst einen Flunsch,
auch ich will von Euch oft erfüllt einen Wunsch!
meine Wünsche, wie Liebe und Friede, das ist wahr –
auf die vergisst Du das ganze Jahr!

Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spam protection by WP Captcha-Free