Schöne Weihnachtsgedichte

Im Winter, wenn es leise schneit,
da haltet euer Herz bereit:
Die Ankunft des Kindes ist so nah,
bald ist sein goldenes Lächeln da,
bringt Frieden und Freude in jedes Haus
und löscht die dunklen Stunden aus.
Die Weihnacht wartet auf uns alle
mit zartem feinen Glockenschalle,
so haltet im Winter, wenn es leise schneit
für Weihnachten euer Herz bereit.

Wenn Engelsstimmen Chöre singen,
wenn alle Glocken lauthals klingen,
dann stimmt in den Gesang mit ein:
Weihnachten soll heute sein.

Kinderaugen strahlen fröhlich,
es dunkelt draußen ganz allmählich,
Tannennadeln, Kerzenduft –
Weihnachten liegt in der Luft!
Herzen pochen aufgeregt,
Stuben werden ausgefegt,
alles klingt nach Ankunft heute
und frohen Herzens warten Leute,
warten auf die Zeit der Stille,
im Herzen tief, da wohnt der Wille
zu Frieden, zu Liebe und zu Glück.
In dieser Nacht öffnet sich ein Stück
vom Himmel auch für Erdenwesen,
denn diese Nacht ist es gewesen,
in der der Heiland ward geboren.
Ein Kindlein wurde auserkoren,
die Rettung für die Welt zu bringen,
von der die Englein heut noch singen.
In einer dunklen Winternacht,
ward es auf die Welt gebracht
im dunklen Stall auf altem Stroh
und alle Herzen wurden froh.
Seht ihr oben die Sterne glänzen?
So leuchten die Kerzen auf den Kränzen,
vier Lichter in der dunklen Nacht
verkünden alle Weihnachtspracht.

Kinder, Kinder, hört ihr´s trappen,
knistern, knacken, leise tappen?
Ja, still, wer schleicht denn da ums Haus?
In den USA ist es der Santa Claus,
bei uns ist es das Christkindlein,
das will heut froh empfangen sein.
Denn Weihnachten, das ist sein Fest,
zu dem es alle kommen lässt,
die Kleinen und die Großen,
die Tapferen und Mutlosen,
die Armen und die Reichen,
heute darf niemand entweichen.
Denn das Fest der Liebe ist für alle da,
wir feiern es freudig jedes Jahr.
In dieser Nacht wurde die Welt beschenkt,
wurde unser Schicksal neu gelenkt:
Das Jesukind ist uns geboren,
keine Hoffnung ist mehr verloren.
Wir wollen stille Einkehr halten,
Ruhe soll in unseren Herzen walten,
so erreicht uns alle der Weihnachtssegen
und Friede liegt auf allen Wegen.

Süßer, wonniglicher Duft:
Weihnachten liegt in der Luft!
Bratapfel und Mandelkern,
Tannennadel und Weihnachtsstern,
Lebkuchen und Kerzenschein:
Heute soll es festlich sein.
Während draußen weiße Pracht
vor den Fenstern uns entgegenlacht,
sitzen wir im warmen Raum
unterm duftenden Tannenbaum.
Besteckt ist er mit goldenen Kerzen,
ihr Licht erwärmt heute alle Herzen,
und es strömt süßer, wonniglicher Duft:
Weihnachten liegt in der Luft!

Viele Lichter kleiner Kerzen
strahlen hell in unseren Herzen,
verströmen warme wohlige Luft
und wir riechen diesen Duft,
denn es nur im Winter gibt,
denn jedes Kind so innig liebt:
Er riecht nach Geborgenheit,
nach Liebe und nach Innigkeit,
ein Duft, der alle glücklich macht:
es ist der Duft der Weihnacht.

5 / 5 ( 2 votes )

DIR GEFÄLLT VIELLEICHT AUCH

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär

Die mobile Version verlassen